Ermittlungen

Müller-Brot beschäftigt weiterhin die Staatsanwaltschaft

Der Hygiene-Skandal sorgte für mächtigen Wirbel. Noch ist offen, ob gegen die Verantwortlichen der Großbäckerei Müller-Brot Anklage erhoben wird.

Die ehemalige Produktionsstätte von Müller-Brot in Neufahrn. Die ehemalige Produktionsstätte von Müller-Brot in Neufahrn.

München (abz). Wie die Zeitung Die Welt berichtet, laufen nach wie vor die Ermittlungen. Die Großbäckerei Müller-Brot hatte im Februar 2012 mit rund 1300 Beschäftigten Insolvenz angemeldet nachdem gravierende Hygienemängel festgestellt wurden (die ABZ berichtete). Ob es gegen Verantwortliche der Bäckerei nun zu strafrechtlichen Anklagen kommt, entscheidet sich in den nächsten zwei, drei...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!