Markt

US-Konzern kauft deutschen Großbäcker

Ein amerikanisches Unternehmen schluckt den größten Softbrötchenlieferanten einiger Fast-Food-Ketten.

Die Buns für Burger King könnten bald von einem amerikanischen Konzern kommen.Die Buns für Burger King könnten bald von einem amerikanischen Konzern kommen.

Bönen (abz). Der texanische Großbäcker und Lebensmittelkonzern C.H. Guenther & Son Inc. (CHG) hat alle Anteile des deutschen Softbrötchenherstellers WBack gekauft. Nach Informationen der Zeitung „Welt“ beliefert WBack als Hersteller von Burgerbrötchen, sogenannten Buns, nicht nur die Fast-Food-Kette Burger-King, sondern versorge auch andere Systemgastronomen und Hotdog-Anbieter mit...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!