Kritik an Berlin und Brüssel

Auf der Mitgliederversammlung des Zentralverbandes wählten die Delegierten Peter Becker zum dritten Mal einmütig zum Präsidenten.

Über 100 Delegierte stellten in Stuttgart auf der Mitgliederversammlung des Zentralverbandes die Weichen für das Bäckerhandwerk in Richtung Zukunft. Die Württemberger gaben der Tagung einen exzellenten Rahmen. Über 100 Delegierte stellten in Stuttgart auf der Mitgliederversammlung des Zentralverbandes die Weichen für das Bäckerhandwerk in Richtung Zukunft. Die Württemberger gaben der Tagung einen exzellenten Rahmen.

Stuttgart (wkr). Auf der Mitgliederversammlung des Zentralverbandes wählten die Delegierten Peter Becker zum dritten Mal einmütig zum Präsidenten. Ebenso einstimmig verliefen alle Wahlen des Präsidiums: Die Delegierten bestätigten Vizepräsident Heinrich Traublinger in seinem Amt und zum zweiten Vizepräsidenten des Zentralverbandes wurde der sächsische Landesobermeister Michael Wippler...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!