Coronavirus


Kriminalität

Spuckattacke als Protest

38 Jahre alter Mann soll zwei Verkäuferinnen einer Bäckerei sowie Ware als Zeichen des Widerstands gegen Hygieneregeln bespuckt haben.

Zwei Verkäuferinnen in einer Bäckerei soll ein 38 Jahre alter Tatverdächtiger bespuckt haben.Zwei Verkäuferinnen in einer Bäckerei soll ein 38 Jahre alter Tatverdächtiger bespuckt haben.

Viersen (abz). Die Polizei hat einen Mann vernommen, der im Verdacht steht, am vergangenen Samstag zwei Verkäuferinnen einer Bäckerei sowie Ware in der Auslage bespuckt zu haben. Der Täter wollte so seinen Protest gegen die geltenden Hygieneregeln als Schutz vor dem Coronavirus zum Ausdruck bringen. Nach der Tat hatte der Mann die Bäckerei verlassen. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!