Konzept

Knackis mit viel Teiggefühl

In der Pasticceria Giotto backen Schwerverbrecher auf höchstem Niveau – auch der Papst ist Fan.

Der Panettone aus dem Gefängnis von Padua ist reine Handarbeit.Der Panettone aus dem Gefängnis von Padua ist reine Handarbeit.

Padua (abz). Schwerverbrecher backen im Gefängnis von Padua in Norditalien für die Pasticceria Giotto – und das mit großem Erfolg. So gewinnen die Panettone, von denen im Jahr rund 70.000 hergestellt werden, regelmäßig die renommiertesten Preise und gehören zu den besten Italiens. Auch der Papst isst den Kuchen. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“. Das Unternehmen werbe ganz...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!