Hygiene

Knallhart bis kulant

Lebensmittelkontrolleure stoßen vor allem in kleinen Betrieben auf Missstände, sagen sie. Manche Bäcker fühlen sich „schikaniert“, andere sprechen von „guter Zusammenarbeit“.

In vielen Fällen haben Kontrollbeamte Ermessensspielraum. Doch längst nicht immer kommt er Betrieben zugute. In vielen Fällen haben Kontrollbeamte Ermessensspielraum. Doch längst nicht immer kommt er Betrieben zugute.

In der Backbranche herrscht dicke Luft. Und das nicht nur in Neufahrn, wo Müller-Brot ins Visier von Lebensmittelkontrolle und Staatsanwaltschaft geraten ist. Vor lauter Aufregung um den Skandal in der Großbäckerei gerät fast in Vergessenheit, wie es um die Hygiene in anderen Betrieben bestellt ist. Gegen 209 bayerische Bäckereien haben Kontrolleure im Jahr 2011 Bußgelder verhängt. Zumeist...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!