Keksproduzent

Gruyters auf Erfolgskurs

Nach Insolvenz und Investitionen von mehreren 100.000 Euro startet der Kekshersteller neu durch.

Der Kekshersteller produziert unter anderem einzeln verpacktes Kaffeegebäck wie dieses. Der Kekshersteller produziert unter anderem einzeln verpacktes Kaffeegebäck wie dieses.

Krefeld (abz). Nach der Rettung aus der Insolvenz 2016 startete die Großbäckerei Wilhelm Gruyters aus Krefeld mit 900 Tonnen Gebäck im vergangenen Jahr durch. Waffelröllchen, Mürbe-Ringe, Rügentaler oder auch Krefelder-Schnitten produziert die Keksfabrik unter anderem einzeln verpackt als Kaffeebeilage, wie es in der Westdeutschen Zeitung heißt. Seit der Rettung 2016 seien viele Anlagen...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!