Coronavirus


Kassen

Bundesländer verlängern TSE-Frist

Sieben Länder geben wegen Corona den Betrieben mehr Zeit, das neue System einzuführen.

Nicht alle Kassen lassen sich rechtzeitig zum Stichtag mit TSE ausrüsten – schon gar nicht in Corona-Zeiten. Nicht alle Kassen lassen sich rechtzeitig zum Stichtag mit TSE ausrüsten – schon gar nicht in Corona-Zeiten.

Berlin (abz). Nach dem 30. September sollte es ernst werden. Doch mehrere Länder wollen Betriebe bei der Aufrüstung ihrer Kassen mit TSE mitten in der Coronakrise entlasten. Sie gewähren eine stillschweigende Fristverlängerung bis 31. März 2021. Wie der Zentralverband des Deutschen Handwerks mitteilt, wollen die Länder Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen,...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!