Kampf um die Pastavormacht


Stuttgart (abz). Rund um Pizza und Pasta lassen sich nach wie vor gute Geschäfte machen. Aber während die SB-Kette Vapiano immer wieder negativ in die Schlagzeilen gerät und die Aktie extrem gefallen ist, scheint die Konkurrenz bereit für den Angriff zu sein. Vapiano hat noch Anfang des Jahres angekündigt, die Zahl der Standorte deutlich auf insgesamt 330 erhöhen zu wollen. Auch in...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!