Kaffeegeschäft

Darboven investiert in Manufaktur

Sieben Mio. Euro unter anderem für einen modernen Profil-Röster am Standort Sauerlach.

Die neue Profil-Röstanlage: Blick auf die Röstkammer mit Sichtglas. Die neue Profil-Röstanlage: Blick auf die Röstkammer mit Sichtglas.

Sauerlach (abz). Der Kaffeeanbieter J.J.Darboven hat in den Jahren 2016/2017 über sieben Millionen Euro in die Kaffeemanufaktur Burkhof, seinen südlichen Standort Sauerlach (bei München), investiert. Unter anderem in einen neuen Profil-Röster: Mit ihm „können die bayerischen Röstmeister schonend, nachhaltig und mit dem hohen Qualitätsanspruch des Hauses J.J.Darboven sehr helle bis sehr...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!