Kaffeebars

Coffee Fellows rückt nach vorn

Das im vergangenen Jahr stark gewachsene Unternehmen verdrängt internationale Marken.

Läuft gut: Die Münchner Marke Coffee Fellows hat Starbucks überholt. Läuft gut: Die Münchner Marke Coffee Fellows hat Starbucks überholt.

Frankfurt/M (abz). McCafé und Tchibo – so heißen die beiden filialstärksten Kaffeebar-Marken in Deutschland seit vielen Jahren. Auf dem dritten Rang eines Rankings der Zeitschrift foodservice gibt es allerdings einen Wechsel: Starbucks rutscht auf Platz vier – zugunsten der Münchner Marke Coffee Fellows, die 2017 kräftiges Wachstum verbuchte.Das 1999 gegründete Unternehmen wuchs im...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!