Lambertz

International besser vermarkten

Der neue Mehrheitseigentümer der Dresdner Großbäckerei Dr. Quendt will das Stollengeschäft deutlich ausbauen.

Das Stollengeschäft von Dr. Quendt soll auf nationaler und internationaler Ebene wachsen. Das Stollengeschäft von Dr. Quendt soll auf nationaler und internationaler Ebene wachsen.

Dresden (abz). Im Stollen steckt noch Potenzial. Dieser Ansicht ist zumindest der Süßwarenhersteller Lambertz aus Aachen, der erst vor kurzem eine Mehrheitsbeteiligung an Dr. Quendt, dem größten Anbieter von Dresdner Stollen übernommen hat. Bei einer Pressekonferenz zur Eröffnung der Stollensaison sagte Lambertz-Alleininhaber Hermann Bühlbecker, dass das Geschäft am Standort Dresden in...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!