Insolvenz

Sanierungsplan - auch für große Brote

Bei der Goldjunge GmbH geht es vorerst weiter – unter anderem mit einem Investor, der in der Branche einen Namen hat.

Es geht weiter: Die Geschäftsführer Markus Schöllmann (links) und Robin Schimpf und ihre verbleibenden Mitarbeiter können vorerst aufatmen. Es geht weiter: Die Geschäftsführer Markus Schöllmann (links) und Robin Schimpf und ihre verbleibenden Mitarbeiter können vorerst aufatmen.

Nürnberg (abz). Ende vergangenen Jahres hat die Bäckerei Goldjunge GmbH mit Sitz in Langenzenn bei Nürnberg Insolvenz angemeldet, mit damals 37 Filialen und noch 400 Mitarbeitern (ABZ berichtete). Jetzt gibt es offenbar einen schlüssigen Sanierungsplan und damit auch eine Zukunft für das Unternehmen mit zwischenzeitlich 28 Filialen und etwa 320 Mitarbeitern. „Nach intensiven Verhandlungen...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!