Konjunktur

Im Mai sinkt der Umsatz

Die Ernährungsindustrie erwirtschaftet im Mai einen Umsatz von 14 Mrd. Euro. Ein Minus von 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die zunehmende Kauflaune der Verbraucher begünstigt den Absatz von Lebensmitteln. Die zunehmende Kauflaune der Verbraucher begünstigt den Absatz von Lebensmitteln.

Berlin (abz). Mit ausschlaggebend für die mäßige Umsatzentwicklung im Mai ist der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie zufolge das schwache Exportgeschäft. Die Lebensmittelexporte sinken im Vorjahresvergleich um Minus 6,4 Prozent auf 4,2 Mrd. Euro. Die Ernährungsindustrie erwirtschaftet im Mai 2014 einen Umsatz von 14,2 Mrd. Euro, das entspricht einem Rückgang von Minus 2,7...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!