Harter Schlag fürs Handwerk

Rohstoffe, Löhne, Energie – überall steigen die Kosten. Doch wenn Bäcker über Preiserhöhungen nur laut nachdenken, geht ein Aufschrei durch das Land.


Ausgerechnet jetzt: Kaum dass sich die Wirtschaft erholt, steigt der Druck auf das Bäckerhandwerk. Und dieser Druck kommt von mehreren Seiten. Zum einen von Bauern und Mühlenbesitzern: Sommerhitze und Unwetter lassen die Ernte schrumpfen und die Rohstoffpreise wachsen. Um 30 Prozent weniger Getreide werde dieses Jahr eingefahren, prophezeit der Bauernverband. Während sich die Lobby der Müller...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!