Großbäcker

Ölz steigt bei Ankerbrot aus

Die österreichische Großbäckerei will den 20-prozentigen Anteil anderweitig verwenden.

Ölz will offenbar weiter Fahrt aufnehmen. Ölz will offenbar weiter Fahrt aufnehmen.

Dornbirn (abz). Die Dornbirner Großbäckerei Ölz ist bei Ankerbrot in Wien ausgestiegen, wie unter anderem der Österreichische Rundfunk (ORF) berichtet. Das Vorarlberger Familienunternehmen hat demnach seinen knapp 20-prozentigen Anteil an den Mehrheitseigentümer verkauft. Im Jahr 2013 hat sich die Rudolf Ölz Meisterbäcker GmbH & Co KG mit 18,8 Prozent am Wiener Bäckereifilialist und...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!