Insolvenzverfahren

Großbäcker Herrmann vor der Übernahme

Die Nachricht von der Insolvenz des Dettinger Unternehmens hat Wellen geschlagen. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab.

Die Chancen stehen gut, dass auch Filialen von Herrmann von der Alb übernommen und erhalten werden. Die Chancen stehen gut, dass auch Filialen von Herrmann von der Alb übernommen und erhalten werden.

Die Nachricht von der Insolvenz des Dettinger Unternehmens hat Wellen geschlagen. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab. Vor etwa zwei Monaten hat die Dettinger Großbäckerei Herrmann Insolvenzantrag gestellt. Betroffen sind rund 80 Filialen (Herrmann von der Alb) und 400 Mitarbeiter. Jetzt zeichnet sich offenbar eine Lösung ab, mit guten Chancen, die meisten Arbeitsplätze zu erhalten.   ...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!