Getreide

Weizenernte könnte schwächer ausfallen

Aufgrund sehr unterschiedlicher Wetterbedingungen in Deutschland schätzt der Deutsche Raiffeisenverband das Ernteergebnis maximal auf Vorjahresniveau.

Bei Weizen rechnet der DRV mit deutschlandweit ganz unterschiedlichen Erträgen. Bei Weizen rechnet der DRV mit deutschlandweit ganz unterschiedlichen Erträgen.

Berlin (abz). Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) geht in seiner Ernteschätzung für Mai von einer Getreideernte auf Vorjahresniveau in Höhe von knapp 45,8 Mio. Tonnen aus. Grundlage für diese Prognose seien die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts zu den Anbauflächen sowie DRV-Erhebungen zu den Hektarerträgen.Die Getreidebestände haben sich laut DRV seit Mitte April aufgrund der...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!