Lambertz

Geringes Plus

Der Feingebäckhersteller kann nur durch gute Geschäfte im Ausland den Umsatz stabil halten. Ab November soll es eine neue Geschäftsführung geben.

Hannes Wieczorek, Hermann Bühlbecker und Ralf Fritzsche (von links). Hannes Wieczorek, Hermann Bühlbecker und Ralf Fritzsche (von links).

Aachen (abz). Die Firmengruppe Lambertz erzielte im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Umsatz von 562 Mio. Euro. (+ 0,5 %), erklärt das Unternehmen in der Meldung zur Bilanzpressekonferenz. Nach hohen Umsatzsteigerungen in früheren Jahren mussten die Realitäten eines stagnierenden Gebäckmarktes, Währungsabwertung osteuropäischer Staaten, zurückhaltende Handelsdispositionen in der...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!