Geringere Qualität erwartet


Bonn (p). Wie der Verband Deutscher Mühlen in einer Pressemeldung mitteilt, ist bei der aktuellen Ernte mit deutlichen Ertragseinbußen bei Weizen und Roggen zu rechnen. Sie werden bei Weizen auf knapp 12 Prozent veranschlagt. Bei Roggen dürften 20 Prozent weniger auf den Markt kommen. Die ersten angelieferten Getreidepartien aus den Früherntegebieten lassen für Brotgetreide Einbußen nicht...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!