Gericht

Bäcker muss Schmerzensgeld zahlen

Frau stürzt vor der offiziellen Ladenöffnung über Holzpalette. Das Gericht spricht ihr eine Mitschuld von 40 Prozent zu.

Das Oberlandesgericht Nürnberg hat der Kundin einer Bäckerei 3200 Euro Schmerzenesgeld zugesprochen.Das Oberlandesgericht Nürnberg hat der Kundin einer Bäckerei 3200 Euro Schmerzenesgeld zugesprochen.

Burglengenfeld (abz). Wer Kunden vor den Öffnungszeiten in den Laden lässt, muss Stolperfallen beseitigen. Eine Kundin, die in einer Bäckerei gestürzt war, hat jetzt vor dem Oberlandesgericht Nürnberg 3200 Euro Schmerzensgeld erstritten. Im Sommer 2015 war die Frau in einer Bäckerei in der Nähe der ostbayrischen Stadt Burglengenfeld über eine Palette gestolpert. Sie stürzte auf den...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!