Genossenschaft

Bäko Nord und Süd fusionieren

Beide Zentralen wollen ihre Geschäftssitze unter einem Dach zusammenlegen. Die bestehenden Betriebsstätten sollen weitergeführt werden.

Künftig werden die LKWs nur noch für eine Bäko-Zentrale fahren.Künftig werden die LKWs nur noch für eine Bäko-Zentrale fahren.

Duisburg (abz). Die Gremien beider Bäko-Zentralen haben laut einer Pressemeldung jetzt weitreichende strategische Entscheidungen getroffen und wollen beide Genossenschaften unter dem Dach einer gemeinsamen Zentrale zusammenführen. Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 soll eine Bäko-Zentrale eG als Zentraleinheit der gesamten Gruppe geschaffen werden - mit Sitz in Duisburg und Betriebsstätten in...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!