Tiefkühlkost

Gefrorenes stärker nachgefragt

Nach nur kleinen Zuwächsen in den Vorjahren kann die Tiefkühlwirtschaft nun gute Zahlen melden. Backwaren tragen einen satten Teil dazu bei.

Der Absatz von tiefgefrorenen Backwaren profitiert durch das wachsende Außer-Haus-Geschäft der Lebensmittelanbieter.Der Absatz von tiefgefrorenen Backwaren profitiert durch das wachsende Außer-Haus-Geschäft der Lebensmittelanbieter.

Berlin (dk). Tiefkühlprodukte (TK) verzeichneten 2015 insgesamt ein Absatzwachstum von 3,7 Prozent. Nach einer Erhebung des Deutschen Tiefkühlinstituts (dti) stieg der Pro-Kopf-Verbrauch um 1,4 kg auf einen neuen Höchststand von 43,6 kg. Ein Haushalt in Deutschland verzehrte 2015 im Durchschnitt 90,0 kg Tiefkühllebensmittel, im Vorjahr waren es noch 87,3 kg. Im Bereich Backwaren konnte...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!