USA

Expansionsverbot für Fastfood-Ketten

Stadtväter in Los Angeles stoppen die Ausbreitung von Fastfood-Restaurants. Grund: Immer mehr Bürger haben massiv Übergewicht und leiden an Diabetes.

Vitamine statt Fett: In den USA schieben Politiker expandierden Fastfood-Restaurants einen Riegel vor. Vitamine statt Fett: In den USA schieben Politiker expandierden Fastfood-Restaurants einen Riegel vor.

Los Angeles (p.) Der Süden von Los Angeles ist ein schlechtes Pflaster fürs Handwerk. Auf 80 Quadratkilometern gibt es 900 Restaurants, jedes zweite bietet ausschließlich Fastfood. Nirgends in der Millionenmetropole finden sich so wenige Lebensmittelgeschäfte. Bäcker und Fleischer muss man fast mit der Lupe suchen. Wie die Süddeutsche Zeitung (SZ) berichtet, hat die Stadtverwaltung jetzt...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!