EuGH urteilt über Urheberschaft


Luxemburg (abz). Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden, dass der Geschmack eines Lebensmittels nicht urheberschutzfähig ist. Ein Urheberrechtsschutz sei nur möglich, wenn ein „Werk“ vorliege, das mit „hinreichender Genauigkeit und Objektivität identifizierbar“ sei. Das sei bei einem Lebensmittel nicht der Fall, weil es an der Möglichkeit einer präzisen und objektiven...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!