EU-Verordnung

Nicht nur Chips stehen im Fokus

Die EU-Kommission hat sich nun auf Vorgaben zur Reduzierung von Acrylamid geeinigt.

Beim Ziel, den Arcrylamidgehalt von bestimmten Produkten zu reduzieren, stehen auch das Toastbrot - und vor allem Chips im Fokus. Beim Ziel, den Arcrylamidgehalt von bestimmten Produkten zu reduzieren, stehen auch das Toastbrot - und vor allem Chips im Fokus.

Brüssel (abz). Laut EU-Kommission, haben sich die Mitgliedstaaten auf eine Acrylamid-Verordnung geeinigt, zu der seit Sommer 2017 ein entsprechender Entwurf vorliegt, wie verschiedene Medien berichten. Immer mit dem Hinweis, dass die EU Acrylamid als krebserregend einstuft. Der Stoff entsteht beim starken Erhitzen von kohlehydratreichen Lebensmitteln, also etwa beim Frittieren von Pommes und...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!