Ernte

Getreide schwächelt

Laut Prognosen des DRV fällt das Ernteergebnis noch schlechter aus als im Vorjahr. Das betrifft insbesondere den Winterweizen.

Der DRV geht davon aus, dass die Winterweizenernte schwächer ausfällt als im Vorjahr. Der DRV geht davon aus, dass die Winterweizenernte schwächer ausfällt als im Vorjahr.

Berlin (abz). Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) korrigiert seine Prognosen für die deutsche Getreideernte nach unten. Die Experten gehen in ihrer dritten Schätzung von nun insgesamt 44,6 Millionen Tonnen (vormals 45 Millionen) aus. Grund ist auch die unter dem Vorjahresniveau liegende Winterweizenernte. Die Witterung der vergangenen Wochen sorgt für ein eher schlechtes Ergebnis beim...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!