Flutfolgen

Erhebliche Schäden fürs Handwerk

Bayerische Handwerkskammern  ziehen eine erste Bilanz.  Betroffen sind mehr als 400 Betriebe.

Nicht nur Wohnhäuser, auch zahlreiche Geschäfte sind von der Flutkatastrophe stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Nicht nur Wohnhäuser, auch zahlreiche Geschäfte sind von der Flutkatastrophe stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

München (ried). „In den Bereichen der Handwerkskammern München-Oberbayern sowie Niederbayern/Oberpfalz haben bislang insgesamt rund 440 Betriebe aller Gewerke Hochwasserschäden gemeldet.“ Diesen Überblick gab der Präsident des Bayerischen Handwerkstages, Heinrich Traublinger, auf der  Pressekonferenz der  Handwerkskammer München. 160 Betriebe entfallen dabei auf den Bezirk Oberbayern;...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!