Energie

Ökostromumlage sinkt um 5,7 Prozent

Abgabe macht ein Viertel des Strompreises aus – Netzentgelte könnten trotzdem steigen.

Die Ökostromumlage sinkt: Ob sich das positiv auf die Gesamtstromkosten für Handwerksbäcker auswirkt, ist fraglich. Die Ökostromumlage sinkt: Ob sich das positiv auf die Gesamtstromkosten für Handwerksbäcker auswirkt, ist fraglich.

Berlin (abz). Die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien (EEG-Umlage) sinkt im kommenden Jahr auf 6,405 Cent pro Kilowattstunde. Damit sei die Abgabe 5,7 Prozent niedriger als im Jahr 2018. Das teilten die großen Stromnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, Tennet und TransnetzBW mit. Die EEG-Umlage dient der Finanzierung der Ökostromförderung von Betreibern von Solar-, Windkraft-, Wasserkraft-,...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!