Einzelhandel

Lidl geht in die Innenstädte

Der Discounter hat innerstädtische Standorte wiederentdeckt. Das Sortiment ist an kleine Flächen angepasst, aber der Frisch-Backwarenbereich scheint großzügig zu sein.

Blick auf das SB-Backwaren-Regal im Lidl-Markt in der Münchner Zweibrückenstraße.Blick auf das SB-Backwaren-Regal im Lidl-Markt in der Münchner Zweibrückenstraße.

München (abz). Discounter Lidl hat in München eine Mini-Filiale eröffnet, die als Blaupause für innerstädtische Standorte angesehen werden kann. Durch ein flexibles Konzept will das Unternehmen sicherstellen, dass Kunden sich auch im kleineren Lidl-Format so wohlfühlen, wie sie es von anderen Standorten her gewohnt sind. Trotz eingeschränkter Platzverhältnisse und einer Verkaufsfläche...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!