Ernährungsindustrie

Der Umsatz fällt

Die gute Nachricht: Die Betriebe setzen im August mehr Waren ab. Die schlechte: Die Verkaufspreise fallen. Unterm Strich kommt ein Umsatzminus von 1 Prozent heraus.

Der heiße August hinterlässt in den Betrieben der Ernährungsindustrie Spuren.Der heiße August hinterlässt in den Betrieben der Ernährungsindustrie Spuren.

Berlin (abz). Die Ernährungsindustrie erwirtschaftet im August 13,5 Mrd. Euro. Damit erzielte die Branche einen wertmäßigen Umsatzrückgang von minus 1 Prozent. Grund sind die sinkenden Verkaufspreise. Mengenmäßig setzen die Betriebe der Ernährungsindustrie nämlich mehr ab, das Absatzplus beträgt 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Außer-Haus-Markt belebtDer heiße Sommermonat...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!