Insolvenz

Dayli macht endgültig dicht

Statt in Deutschland zu expandieren, ist für den Schlecker-Nachfolger Dayli alles aus: Die Geschäfte werden geschlossen. Doch Ex-Chef Rudolf Haberleitner will sich nicht geschlagen geben.

Die Filialen der Dayli-Märkte gehören wohl der Vergangenheit an. Die Filialen der Dayli-Märkte gehören wohl der Vergangenheit an.

Wien (abz). Nach europaweiten Expansionsplänen muss der insolvente Schlecker-Nachfolger Daily in Österreich schließen, wie führende Medien berichten. Das Unternehmen wird zerschlagen, teilte Insolvenzverwalter Rudolf Mitterlehner mit. Nach Abwicklung der größten Handelspleite in Österreich seit 20 Jahren haben dann rund 3500 Mitarbeiter ihre Arbeit verloren. Aktuell betroffen sind die 522...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!