Großbäcker

Das Rätsel wirklich gelöst?

Der Verband berichtete von Nachforschungen zu chinesischen Teiglingen. Das ist an der Geschichte dran.

Brötchen mit der typischen Krustenfärbung lang geführter Teiglinge.Brötchen mit der typischen Krustenfärbung lang geführter Teiglinge.

Düsseldorf/Stuttgart (abz). Am Freitag haben wir über Nachforschungen des Verbandes Deutscher Großbäckereien berichtet, die mittels intensiver Nachforschungen, teils vor Ort, herausgefunden hätten, dass an dem Gerücht Tausender Tonnen Teiglinge aus China nichts dran sei. Der Verband verwies auf einen Übersetzungsfehler aus dem Chinesischen. Das war ein Aprilscherz, wie aufmerksame Leser...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!