Kultur

Brot-Museum lässt Wasser fließen

Die Ausstellung "Lebensstoff Wasser" will Informationen zu Wasserkreisläufen, -knappheit und -verschmutzung, Wasser in der Kulturgeschichte und in der Landwirtschaft vermitteln.

Dieses Foto der Ausstellung ist am Gelben Fluss in der chinesischen Provinz Henan entstanden.Dieses Foto der Ausstellung ist am Gelben Fluss in der chinesischen Provinz Henan entstanden.

Ulm (abz). „Lebensstoff Wasser“ ist der Titel der Ausstellung, die am Sonntag, 8. Mai, an der Salzstadelgasse 10 im Museum der Brotkultur in Ulm eröffnet wurde. Damit soll ein aktuelles Thema aufgegriffen werden. Aktuell sei Wasser vor allem als Ressource im Gespräch, die knapp zu werden drohe, heißt es  in einer Vorankündigung zu der Ausstellung. Und weiter: „780 Millionen Menschen...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!