Sicherheit

Handschuhe schützen vor Lauge

Auch beim Umgang mit TK-Laugengebäck kann es zu Verätzungen der Haut kommen.

Beim Auflegen gelaugter Teiglinge genügt ein Einweg-Nitrilhandschuh. Beim Auflegen gelaugter Teiglinge genügt ein Einweg-Nitrilhandschuh.

Mannheim (abz). Wer in der Backstube mit Brezellauge hantiert, sollte auf keinen Fall auf Schutzhandschuhe verzichten. Darauf weißt die Berufsgenossenschaft Nahrungsmitel und Gastgewerbe (BGN) hin. Das gelte auch bei der Arbeit mit gefrorenen Laugengebäck-Teiglingen, denn die Körperwärme löse die Lauge aus den Teiglingen - und das könne  zu Verätzungen führen. Die Auswahl der richtigen...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!