Bahnhöfe

Bahn fährt auf Backwaren ab

Das Geschäft mit Snacks an Bahnhöfen brummt. Die Bundesbahn profitiert und will neue Verkaufspavillons vermieten. Kommt das Handwerk zum Zug?

In großen Bahnhöfen beherrschen Filialisten das Geschäft mit Backwaren. Für kleine Betriebe ist das Pflaster zu teuer.In großen Bahnhöfen beherrschen Filialisten das Geschäft mit Backwaren. Für kleine Betriebe ist das Pflaster zu teuer.

Die Zahlen sprechen für sich: Um 7,8 Prozent ist der Umsatz der Gastronomie an Bahnhöfen im vergangenen Jahr gestiegen. Zweitstärkster Umsatzbringer hinter Fast Food waren Backwaren. Sie trugen elf Prozent zum Geschäft bei – acht Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das geht aus der aktuellen Statistik der DB Station & Service AG hervor. Was das Zahlenwerk auch zeigt: Die Bahn verdiente...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!