Bäckerei ohne Backstube

Wer hat’s gebacken? Verbraucher erwarten nicht, dass es ein Bäckermeister war, meint ein Gericht. Wer hat’s gebacken? Verbraucher erwarten nicht, dass es ein Bäckermeister war, meint ein Gericht.

Der Richterspruch sorgt für Furore: In einer Bäckerei müssen keine Brötchen hergestellt werden. Denn auch eine einfache Verkaufsstelle darf sich Bäckerei nennen. Eine eigene Backstube sei nicht erforderlich, damit der durchschnittliche Verbraucher von einer Bäckerei ausgehe. Das entschied das Landgericht Wuppertal, wie unter anderem die Online-Plattform Juraforum meldet. Recht bekam demnach...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!