Mindestlohn

Bäcker sollten Fallstricke meiden

Wer Mitarbeitern sowieso schon 8,50 Euro die Stunde zahlt, ist aus dem Schneider? Ganz so einfach ist es nicht. Worauf alle Bäcker achten sollten.

Von Januar an gilt das Mindestlohngesetz. Von Januar an gilt das Mindestlohngesetz.

Wer seinen Mitarbeitern sowieso schon 8,50 Euro die Stunde zahlt, ist aus dem Schneider? Ganz so einfach ist es nicht. Worauf alle Bäcker achten sollten. Hannover (abz). Bisher schien es so, dass Bäckereien, die ihren Mitarbeitern einen Bruttostundenlohn von mindestens 8,50 Euro zahlen, mit dem neuen Mindestlohngesetz kein Problem haben werden. Das eingehende Studium der Paragrafen offenbart...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!