Projekt

Backen für besseres Grundwasser

In Unterfranken helfen 15 Bäcker, die Nitratbelastung der Böden und im Grundwasser zu reduzieren – mit einem speziellen Brot und spürbaren Folgen.

Fünf der „Grundwasserschutzbäcker“ (Mitte) bei einer Präsentation ihres neuen Produkts mit entsprechender Banderole. Fünf der „Grundwasserschutzbäcker“ (Mitte) bei einer Präsentation ihres neuen Produkts mit entsprechender Banderole.

Kitzingen (ried). Die Stickstoffdüngung belastet das Grundwasser. Deshalb ist es ein Gebot der Stunde, Maßnahmen zu ergreifen, um die Verunreinigung zu reduzieren. Mit dem "Grundwasserschutzbrot" wollen bayerische Bäcker nun ihren Beitrag leisten. Hinter dem sperrigen Begriff verbirgt sich ein Projekt der Regierung von Unterfranken, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Problematik der...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!