Außer-Haus-Geschäft

Coca-Cola goes „Coffee-To-go“

Der Getränkehersteller will in das Geschäft mit dem „Außer-Haus-Kaffee“ einsteigen und Bäckereien für sein Angebot gewinnen.

Coca-Cola wird mit dem eigenen Chaqwa-Kaffee zur Konkurrenz für Bäcker.Coca-Cola wird mit dem eigenen Chaqwa-Kaffee zur Konkurrenz für Bäcker.

Atlanta/Stuttgart (abz). Der amerikanische Konzern Coca-Cola will ins deutsche Kaffeegeschäft einsteigen. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) berichtet, baut das auf kalte Getränke spezialisierte Unternehmen mit Hilfe des eigenen Vertriebsnetzes das To-go-Geschäft mit der schwarzen Bohne aus. „Kaffee ist somit ein wichtiger Baustein für kontinuierliches, ertragreiches Wachstum“,...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!