Ausbildung

Sorge vor Engpässen im Handwerk

Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks fordert die Stärkung dualer Ausbildungssysteme.

Auch im Bäckerhandwerk reißen sich Jugendliche nicht gerade um einen Ausbildungsplatz.Auch im Bäckerhandwerk reißen sich Jugendliche nicht gerade um einen Ausbildungsplatz.

Berlin (abz). Mehr Hilfen für junge Menschen auf dem Weg zu einer Ausbildung fordert ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer im Beitrag für das Deutsche Handwerks-Blatt. Demnach sind rund 27.000 Ausbildungsplätze im Handwerk noch nicht besetzt. Gespräche mit Fachverbänden hätten ihm gezeigt, so Wollseifer, dass in vielen Branchen in den kommenden Jahren ein Engpass drohe. "Es finden sich keine...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!