Foodtrucks

Auch Konzerne wollen Umsatz einfahren

Bisher war es ein Foodtrend mit Szenetouch. Doch am erfolgreichen Außer-Haus-Geschäft auf Rädern wollen auch die Großen der Branche partizipieren.

Werbung und die Erprobung eines Geschäftsfelds: Auch Penny fährt mit einem Foodtruck zu den Kunden. Werbung und die Erprobung eines Geschäftsfelds: Auch Penny fährt mit einem Foodtruck zu den Kunden.

Stuttgart (abz). Streetfood-Märkte und Foodtrucks sind im Trend. Aber was bisher nur als Szenebewegung gehandelt wurde, gerät nun auch in den Fokus des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) und der Fastfood-Ketten. Schließlich wird hier zwischenzeitlich einiges an Umsatz eingefahren. In Deutschland sind momentan rund 150 Foodtrucks im Einsatz. Tendenz steigend. Kein Wunder, dass sich jetzt auch der...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!