Aryzta

Fremdkörper im Kürbiskernbrot

Die Großbäckerei warnt vor Metall- oder Kunststoffteilen.

Betroffen sind laut Aryzta ausschließlich Edeka-MärkteBetroffen sind laut Aryzta ausschließlich Edeka-Märkte

Zürich (abz). Backwarenhersteller Aryzta warnt vor möglichen Fremdkörpern im Kürbiskernbrot in der 500-Gramm-Einheit in deutschen Supermärkten. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich Metall- oder Kunststoffsteile in einzelnen Broten...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!