Ernährungsindustrie

Absatz der Lebensmittelhersteller sinkt

Unter anderem setzen der stagnierende Inlandsmarkt und hohe Produktionskosten die Ernährungsindustrie unter Druck. Das Geschäftsklima ist dennoch gut.

Steigende Qualitätsansprüche der Konsumenten begünstigen den Kauf höherwertiger Produkte.Steigende Qualitätsansprüche der Konsumenten begünstigen den Kauf höherwertiger Produkte.

Berlin (abz). Die Ernährungsindustrie erzielte im Mai 13,3 Mrd. Euro Umsatz. Das waren der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) zufolge 6,2 Prozent weniger als im Mai 2014. Dabei sanken sowohl die Absatzpreise im Inland um 2,6 Prozent und im Ausland um 2 Prozent. Die Absatzmenge ging um 3,9 Prozent zurück. Das Exportgeschäft blieb laut BVE mengenmäßig stabil, fallende...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!