Branche_Politik

„EU-Bürokratie kostet Zeit, Nerven und Geld“

Bayerns Bäcker klagen über eine zunehmende Regelungswut aus Brüssel.

Geschäftsführer Wolfgang Filter (links) und Landesinnungsmeister Heinrich Traublinger stellten die Ampeln auf Rot. Das bayerische Bäckerhandwerk will damit ein sichtbares Stoppsignal für überflüssige Bürokratie aus Brüssel setzen. Foto: Eberhardt Geschäftsführer Wolfgang Filter (links) und Landesinnungsmeister Heinrich Traublinger stellten die Ampeln auf Rot. Das bayerische Bäckerhandwerk will damit ein sichtbares Stoppsignal für überflüssige Bürokratie aus Brüssel setzen. Foto: Eberhardt

Bayerns Bäcker klagen über eine zunehmende Regelungswut aus Brüssel. Unter dem Deckmantel des Verbraucherschutzes werden ständig neue Richtlinien, Verordnungen und Zulassungspflichten aufgelegt, die mit oftmals gar unsinnigen Vorschriften den Betrieben der Lebensmittelwirtschaft die Arbeit erschweren. Anlässlich der Jahrespressekonferenz des Landesinnungsverbandes des Bayerischen...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!