Blickpunkte

Mit der „Ampel“ weniger Übergewichtige?

Man könnte glauben, die Menschen in Großbritannien haben es sehr gut, sie müssen im Supermarkt nicht mehr lesen, sondern sie nutzen die Ampelkennzeichnung und legen nur noch Produkte mit grünem Punkt in ihren Einkaufswagen.


Von Prof. Walter FreundMan könnte glauben, die Menschen in Großbritannien haben es sehr gut, sie müssen im Supermarkt nicht mehr lesen, sondern sie nutzen die Ampelkennzeichnung und legen nur noch Produkte mit grünem Punkt in ihren Einkaufswagen. Je nach Fett-, Zucker- oder Salzgehalt haben die Lebensmittel eine entsprechende Kennzeichnung: „Rot“ steht für „zuviel“, „gelb“ für...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!