Flutwelle

Mit dem Mut der Verzweiflung

Nach dem Hochwasser kämpfen ostsächsische Betriebe ums Überleben. Wie kritisch die Lage ist, zeigt sich am Beispiel zweier Bäckereien

Bis zuletzt hat die Bäckerei Geißler mit Sandsäcken gegen das Hochwasser gekämpft. Vergebens. Jürgen Geißler resigniert nicht. Zusammen mit seiner Ehefrau baut er den Betrieb wieder auf. Bis zuletzt hat die Bäckerei Geißler mit Sandsäcken gegen das Hochwasser gekämpft. Vergebens. Jürgen Geißler resigniert nicht. Zusammen mit seiner Ehefrau baut er den Betrieb wieder auf.

Es ist wie die sprichwörtliche Ironie des Schicksals: Kaum zehn Meter von Jörg Geißlers Backstube in Ostritz steht jene Hochwasserschutzanlage, die vor drei Jahren für rund 13 Millionen Euro errichtet worden war. „Viel zu lang, viel zu hoch und viel zu teuer“, meinten damals viele Anwohner.Doch jetzt reichte sogar diese „viel zu hohe Mauer“ nicht aus, um den Backbetrieb vor den Fluten...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!