Reif für die Insel

Meister Kruse nutzt den Urlaub

Die Inselbäckerei Kruse auf Rügen hat sich gut entwickelt. Wichtige Faktoren: unternehmerisches Denken nach der Wende – und der Tourismus.

Thomas Kruse hat seinen Betrieb seit der Wende kontinuierlich aufgebaut. Thomas Kruse hat seinen Betrieb seit der Wende kontinuierlich aufgebaut.

Von Thorsten KellerEs ist die klassische Erfolgsgeschichte der Nach-DDR-Ära, die Thomas Kruse heute zu erzählen weiß, wenn er von der Entwicklung seiner Bäckereikette berichtet. 1924 vom Großvater gegründet, führt Kruses Vater Harry von 1957 bis 1988 die heimische Backstube in Putbus auf Rügen. Bis 1990 bleibt die Putbuser Bäckerei der einzige Laden der Kruses. Am 1. Januar 1988...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!