Gute Handarbeit, die an die Kindheit erinnert

Annette Zeller kommt bis zum Abend nicht mehr zur Ruhe – das Geschäft in der Markthalle Neun brummt.Annette Zeller kommt bis zum Abend nicht mehr zur Ruhe – das Geschäft in der Markthalle Neun brummt.

Von Martin Blath Freitags- und samstags gegen 18 Uhr steht Annette Zeller mit leeren Händen da. Von den zahlreichen kleinen und großen Torten, mit denen sie am Morgen die Vitrinen ihres Standes in der Berliner „Markthalle Neun“ bestückt hat, ist dann nichts mehr zu sehen. Die schwäbische Bäckermeisterin zählt zu jenen rund 50 Händlern, die der 1891 eröffneten Halle vor vier Jahren...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!