Pascal Tepper (links) und Christian Vabret (rechts), Organisatoren des Cup-Lesaffre, mit Andrej Szydlowski, Präsident des Weltverbands und dem Weltpokal.

Für den Weltcup der Bäcker qualifiziert

Bis zur letzten Minute wurde an den Schmuckstücken gefeilt. Bis zur letzten Minute wurde an den Schmuckstücken gefeilt.

1992 wurde die Weltmeisterschaft der Bäcker von Christian Vabret in Frankreich ins Leben gerufen. Dieses Jahr werden die Endkämpfe zum sechsten Mal auf der Europain (16. bis 20. April 2005 in Paris) ausgetragen. Am Start sind 12 Mannschaften aus aller Welt: Japan (Weltmeister im Jahr 2002) und USA, Belgien, Frankreich, Schweiz, Italien, die besten Finalisten bei dieser Endausscheidung. Hinzu...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!